Recht spontan habe ich mich entschlossen in das wunderschöne Südtirol zu fahren.

Hast das Ziel war der Pragser Wildsee welchen ich nachts gegen 22 Uhr erreichte. Somit hatte ich noch ausreichend Zeit für ein paar Bilder der Milchstraße leider war der Himmel nicht klar genug für eine deutliche Darstellung spaß hat es dennoch gemacht.

Nach einer kühlen Nacht im Bus habe ich mich dann in der Früh wieder auf dem Weg zum Pragser Wildsee gemacht um dort den Sonnenaufgang festzuhalten. Zu dieser Uhrzeit ist man selbstverständlich nicht alleine am See, mit mir waren es ca noch weitere 40 Fotografen.

Anschließend ging es weiter zum Toblacher See und zum Dürrensee. Nach einer kurzen Pause im Bus(naptime) ging es dann hoch zu den Drei Zinnen. Die Zufahrt zum Parkplatz war problemlos und nach etlichen Höhenmetern konnte ich diesen auch erreichen. Geplant war eine Umrundung der Drei Zinnen diese musste ich jedoch aufgrund Regens unterbrechen und bin wieder zurück zum Bus gelaufen. Um die Regenzeit aktiv zu nutzen gab es was zum Essen – Nudeln aus der Dose 😉. Nachdem sich der Regen verzogen hat Boots mir sich mir ein wunderschönes Farbspiel welches ich in meinen Bildern festhalten konnte.

Nachts ging es dann wieder zurück nach Deutschland da ich am nächsten Tag eine Hochzeit zu fotografieren hatte…

Für mich war es ein sehr gelungener Ausflug nach Südtirol kurz knackig sehr emotional viele tolle Momente tolle Bilder und dank der Begleitung durch Gwen war es einfach eine runde Sache.

Ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: